Sie sind hier: HomeFeldebeneBildverarbeitung

Bildverarbeitung: Stemmer Imaging an AL-KO verkauft

Die AL-KO AG mit Sitz in München, Mutter-Gesellschaft der international tätigen AL-KO Kober SE, hat 75,04 % der Anteile der Stemmer Imaging von Unternehmensgründer Wilhelm Stemmer erworben. Das Management-Team wurde mit insgesamt 24,96% am Unternehmen beteiligt.

AL-KO, Stemmer Imaging, Management Bildquelle: © Stemmer Imaging

Stefan Kober von AL-KO mit dem Management von Stemmer Imaging bei der Vertragsunterzeichnung. Von links nach rechts: Martin Kersting, Wilhelm Stemmer, Jutta Hermes, Stefan Kober und Christof Zollitsch.

AL-KO Kober SE wurde 1931 von Alois Kober als kleine Schlosserei im bayerisch-schwäbischen Großkötz bei Günzburg gegründet. Heute umfasst das Unternehmen - Anbieter in den Bereichen Fahrzeugtechnik, Gartengeräte und Lufttechnik - insgesamt 45 Standorte und rund 4000 Mitarbeiter und befindet sich inzwischen in der dritten Generation. Stemmer Imaging wird einen eigenen Geschäftsbereich der AL-KO-Gruppe neben den bestehenden Segmenten Luft- und Klimatechnik, Gartentechnik sowie Elektronik bilden und vom langjährigen Management weitergeführt: Christof Zollitsch ist für Vertrieb, Auftragsbearbeitung, Marketing und Finanzen verantwortlich, Martin Kersting verantwortet Technik, Support, Softwareentwicklung, Fertigung und Informationstechnologie.