Schwerpunkte

ABB Deutschland

Wachstum bei Antriebstechnik und Elektrifizierung

31. März 2020, 10:37 Uhr   |  Inka Krischke

Wachstum bei Antriebstechnik und Elektrifizierung
© ABB

ABBs Vorstandsvorsitzende Hans-Georg Krabbe wird im gegenseitigen Einvernehmen zum 31.12.2020 aus dem Vorstand und bei ABB ausscheiden. Über seine Nachfolge wird noch entschieden.

ABB Deutschland verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 trotz schwächelnder Konjunktur einen stabilen Auftragseingang und Umsatz. Positiv entwickelten sich insbesondere die Bereiche Antriebstechnik und Elektrifizierung.

Insgesamt stieg der Auftragseingang um 1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 2,82 Mrd. Euro. Die Steigerung betraf dabei vor allem das Inlandsgeschäft, das um 9 % wuchs. Der Umsatz legte gegenüber dem Vorjahr um 1 % auf 2,81 Mrd. Euro zu.

Im Jahresverlauf 2019 wurde die bisherige Organisationsstruktur aufgelöst und ABB neu ausgerichtet. Im Zuge dessen wurden die vier neuen Geschäftsbereiche Elektrifizierung, Industrieautomation, Antriebstechnik sowie Robotik & Fertigungsautomation eigenständiger aufgestellt. Parallel hierzu wurde auch in Deutschland mit der Ausgliederung des Stromnetzgeschäfts an Hitachi ein weiteres Veränderungsprojekt durchgeführt.

Seite 1 von 2

1. Wachstum bei Antriebstechnik und Elektrifizierung
2. Die Geschäftsbereiche im Einzelnen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Björn Rosengren wird neuer CEO
Umsatz-Minus für ABB in der Robotik
Roboter als Weihnachtshelfer
Im anhaltenden Transformations-Modus
KI-Robotiklösung für Logistikarbeiten

Verwandte Artikel

ABB AG