Schwerpunkte

Beckhoff Automation

Transportsystem XTS – der „Linearmotor 2.0“?

04. Mai 2012, 11:26 Uhr   |  Günter Herkommer

Transportsystem XTS – der „Linearmotor 2.0“?
© Beckhoff

Nach dem unlängst erfolgten Start einer eigenen Motorenfertigung macht Beckhoff den nächsten Schritt zum Ausbau der Antriebstechnik. Zur Hannover Messe stellte das Unternehmen aus Verl unter dem Kürzel XTS ein modulares Transportsystem vor, welches zwei Antriebsprinzipien – linear und rotatorisch – zu einem neuen kombiniert.

Uwe Prüßmeier
© Beckhoff

Uwe Prüßmeier, Beckhoff: "Im Grunde handelt es sich bei XTS um den 'Linearmotor'".

Ein mechatronisches System, das alle Funktionen und Eigenschaften für den flexiblen und dynamischen Transport von Gütern vereint – so beschreibt Beckhoff sein neues eXtended Transport System (XTS). Laut Firmenchef Hans Beckhoff handelt es sich dabei um die konsequente Weiterentwicklung des Linearmotors mit ganz neuen Eigenschaften. Im Detail besteht das Systemkonzept aus den folgenden Bestandteilen:

  • ein modularer vollintegrierter Linearmotor mit Leistungselektronik und Wegerfassung
  • ein oder mehrere „Mover“ als bewegte Teile
  • eine mechanische Führungsschiene
  • ein Industrie-PC mit der Steuerungssoftware Twincat

Zusammen mit den Movern und Führungsschienen bilden die Motormodule eine Einheit. Sie enthalten die elektromagnetischen Spulen und alle weiteren aktiven Funktionalitäten, die für den Betrieb des Systems notwendig sind. Lediglich die Spannungsversorgung und eine Ethercat-Verbindung werden benötigt. Der weniger als 350 g wiegende Mover selbst enthält Magnetplatten, die zusammen mit den Spulen des Motormoduls Vortriebskräfte erzeugen können.

Seite 1 von 2

1. Transportsystem XTS – der „Linearmotor 2.0“?
2. Beliebige Streckengeometrien sind möglich

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Umsatz-Verdoppelung in zwei Jahren
Erste

Verwandte Artikel

Beckhoff Automation GmbH