SEW-Eurodrive

Schmierstoff ohne Mineralöl

10. November 2022, 7:54 Uhr | Andrea Gillhuber
Alexander Hüttinger, SEW-Eurodrive
© SEW-Eurodrive

Mit GearFluid stellt SEW-Eurodrive einen Premium-Schmierstoff für Getriebe vor, der aus Biomasse hergestellt wird. Er schont fossile Rohstoffe und trägt dazu bei, die Abhängigkeit von Erdöl zu reduzieren.

Schmierstoffe zur Verwendung in industriellen Getrieben basieren in der Regel auf einem Grundöl, das aus Erdöl hergestellt wird. Gemeinsam mit Lieferanten gelang es SEW-Eurodrive, den nach eigenen Angaben ersten industriellen Getriebeschmierstoff auf Basis von nachhaltiger Biomasse herzustellen. In einem Syntheseprozess werden unter anderem Bioabfälle und Lebensmittelreste zu einem hochwertigen Grundöl verarbeitet. Die hierfür eingesetzte Biomasse entspricht der Renewable Energy Directive der EU-Kommission.

„Unser Schmierstoff GearFluid Poly aus Biomasse ist ein Polyglycol-Schmierstoff“, erläutert Alexander Hüttinger, Leiter des Technologiekreises „Tribologie und Dichtsysteme“ bei SEW-Eurodrive in Bruchsal. Laut Unternehmen reduziert sich die CO2-Freigabe im Produktionsablauf des Schmierstoffs im Vergleich zu konventionellen Polyglykol-Ölen um 84 %. Beim Umstieg auf den neuen Getriebeschmierstoffe rät Hüttinger: „Polyglycol und Mineralöle lassen sich nicht mischen. Bei einer Umstellung von Mineralöl auf GearFluid ist zwingend der Spülprozess einzuhalten. Aber grundsätzlich können die meisten Getriebe von SEW-Eurodrive mit dem ‚GearFluid Poly‘-Schmierstoff aus Biomasse betrieben werden.“

Der neue Getriebeschmierstoff mit einer Viskosität von 220 ist ab sofort verfügbar. Er kann optional als Erstbefüllung für die Standardgetriebe und -getriebemotoren sowie für die Servogetriebe und -getriebemotoren ausgewählt werden. Für Service- und Wartungszwecke gibt es diesen Schmierstoff im 20-Liter-Kanister.

Ein weiterer Vorteil: „Durch den Einsatz des Schmierstoffes GearFluid lassen sich sogar sehr deutliche Effizienzsteigerungen erzielen“, so Hüttinger. „Die Effizienz eines Getriebes hängt sehr stark von der Verzahnungsart ab. Am deutlichsten lassen sich die Unterschiede in einem Schneckengetriebe darstellen. Je nach Übersetzung lässt sich die Effizienz durch den Wechsel von einem Mineralöl auf GearFluid bis zu zehn Prozentpunkte steigern. Auch das Ölwechselintervall kann im Vergleich zu Mineralölen auf etwa das Dreifache verlängert werden! Dadurch können wir einen weiteren, nicht unerheblichen Beitrag, zur Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit beitragen“, freut sich der Schmierstoff- experte.

GearFluid ist nach OECD 301 B biologisch schnell abbaubar und kann damit als Schmierstoff auch in umweltsensiblen Bereichen eingesetzt werden.

SEW-Eurodrive auf der SPS 2022: Halle 3A, Stand 411

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG

SPS

SPS News