Mitsubishi

KI-gestützte Wartung von Servoantrieben

28. Juni 2022, 9:12 Uhr | Inka Krischke
Mitsubishi Electric, KI, Servoantriebe
KI-gestützte Wartung von Servoantrieben bei Mitsubishi
© Mitsubishi Electric

Dank künstlicher Intelligenz können Unternehmen gezielte Wartungsentscheidungen für ihre Servoantriebe von Mitsubishi treffen.

Die Firma Mitsubishi Electric sammelt seit der Entwicklung ihrer ersten digitalen Servoverstärker (1987) Betriebsdaten über ihre Produkte und deren Peripheriegeräte. Diese langjährige Erfahrung floss nun in die Entwicklung der Serie Melservo MR-J5 ein. Diese Servos nutzen die unternehmenseigene Deep-Learning-KI ‚Maisart‘, um Wartungsarbeiten optimal zu planen. Integrierte Sensoren in den Geräten liefern dabei nicht nur einen Echtzeit-Überblick über den Zustand interner Komponenten. Auch mit den Antrieben verbundene mechanische Bauteile wie beispielsweise Kugelumlaufspindeln, Riemen und Getriebe werden überwacht. Ergänzt werden diese Fähigkeiten durch die Netzwerktechnologie CC-Link IE TSN mit Gigabit-Bandbreite und Time-Sensitive Networking (TSN)-Funktionalitäten. Damit können große Datenmengen für zeitkritische Steuerungsaufgaben sowie weniger flüchtige KI-Analyseinformationen zeitnah und ohne Verzögerungen übertragen werden.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Mitsubishi Electric Europe B.V. Factory Automation