Schwerpunkte

Pilz

Flexibel kombinierbare Antriebsregler

08. April 2021, 09:01 Uhr   |  Inka Krischke

Flexibel kombinierbare Antriebsregler
© Pilz

Mit den Antriebsreglern PMC SC6 und PMC SI6 ergänzt Pilz das Portfolio an Servoverstärkern um platzsparende, skalierbare Systeme für entweder Einzel- oder Multiachs-Anwendungen. Beide lassen sich flexibel kombinieren und schnell in Betrieb nehmen.

Die Antriebsregler PMC SC6 und PMC SI6 in kompakter Bauweise ausgeführt. So wird für sechs Achsen im Schaltschrank nur eine Gesamtbreite von 180 mm benötigt. Für die Inbetriebnahme der Regler werden die Motordaten über das elektronische Motortypenschild, das alle mechanisch und elektronisch relevanten Motordaten digital zur Verfügung stellt, einfach und sicher parametriert. Über Kommunikationsprotokolle wie Ethercat und Profinet lassen sich die Antriebsregler anbinden. Der Verkabelungsaufwand wird dank Hybridkabeln, bei denen Encoder-Kommunikation und Leistungsübertragung in einem Kabel erfolgen, reduziert.

Für den flexiblen Einsatz in großen Anlagen und Maschinen ab vier Achsen eignet sich der Antriebsregler PMC SI6, der über das Netzteil PMC PS6 versorgt wird. Dieses gibt es in zwei verschiedenen Netzteilgrößen. So können mehrere Netzteile parallel betrieben werden, was die Skalierbarkeit des zentralen Versorgungsmodules PMC PS6 ermöglicht. Beim Einsatz von Doppel-Achs-Modulen ist eine asymmetrische Nennstrombelastung möglich.

Die kompakten Stand-Alone-Antriebsregler PMC SC6 mit integrierter Leistungsversorgung eignen sich für den Einsatz in kompakten Anlagen und Maschinen. Sie sind als Einzel- und Doppel-Achs-Regler sowohl für Asynchron- oder Synchron-Servomotoren verfügbar. Für Maschinen mit mehr als zwei Achsen kann PMC SC6 mit Achsmodulen des Antriebsreglers PMC SI6 erweitert werden. Das Achsmodul verfügt über kein integriertes Netzteil und wird über eine Zwischenkreiskopplung von PMC SC6 versorgt.

Die Antriebslösung mit PMC SC6 und PMC SI6 wird über das Motion Control Steuerungssystem PMCprimo von Pilz angesteuert und ausgewertet. Da alle Funktionen einer Anlage so miteinander synchronisiert werden, führt dies zu reibungslosen und exakten Produktionsprozessen mit geringen Stillstandzeiten.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Pilz GmbH & Co. KG