Sie sind hier: HomeFeldebeneAntriebe

Elektromobilität: Zahl der Elektroautos wächst um 64 %

Anfang 2019 ist der Bestand an Elektroautos auf 5,6 Millionen weltweit gestiegen – dies ist ein Plus von 64 % verglichen zum Vorjahr. Das Wachstum hat sich laut dem ZSW zum zweiten Mal in Folge beschleunigt. Zugpferde sind vor allem China und die USA.

Elektroauto beim Aufladen, Fotolia, Nischaporn Bildquelle: © Fotolia, Nischaporn

Laut der aktuellen Erhebung des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) liegt das Reich der Mitte bei den Gesamtzahlen mit 2,6 Millionen Elektroautos weiter unangefochten auf Platz 1 weltweit. Danach folgen die USA mit 1,1 Millionen. In Deutschland rollen jetzt knapp 142.000 Stromer über die Straßen. Nach Angaben der Wissenschaftler stammen die meisten Neuzulassungen von Tesla. Danach folgen die chinesischen Marken BYD und BAIC. Auf Rang 5 und 9 finden sich auch zwei deutsche Automobilbauer unter den Top-Herstellern neu zugelassener Elektroautos. Zu den Zahlen im Detail:

Die ZSW-Wissenschaftler haben Pkw und leichte Nutzfahrzeuge mit ausschließlich batterieelektrischem Antrieb oder mit Range Extender sowie Plug-In Hybride erfasst – also alle Fahrzeuge, die mit Strom „betankt“ werden können. Nicht berücksichtigt haben sie Full- und Mild-Hybridfahrzeuge sowie Fahrzeuge mit Brennstoffzellentechnologie, für die aufgrund der geringen Anzahl noch keine belastbaren Statistiken zur Verfügung stehen. Die Auswertung basiert unter anderem auf Daten des Kraftfahrtbundesamts sowie internationaler Behörden und Verbände.