Sie sind hier: HomeFeldebeneAntriebe

Automatisierungssysteme: Auf Ethercat-Basis

Mit SystemOne CM (Compact Multiaxis) hat LTI Motion ein kompaktes Automatisierungssystem auf den Markt gebracht.

112_SystemOne CM von LTI Motion Bildquelle: © LTI Motion

Es besteht aus der ‚MotionOne CM‘-Steuerung, der zentralen Einspeise-Einheit und den anreihbaren Mehrachs-Servoreglern ‚ServoOne CM‘ und stellt somit ein skalierbares Ethercat-basiertes Automatisierungssystem dar. In einem nur 55 mm breiten Servoregler verbergen sich bis zu 18 A Motorstrom plus dreifache Überlast. In den weiteren Baugrößen 2 bis 4 (110 mm, 165 mm, 220 mm) bietet das Unternehmen ein Leistungsspektrum bis zu 210 A. Dank eines eigenen Controllers je Achse können beim Mehrachs-Servoregler bis zu drei Motoren ohne Einbußen in der Regelungstechnik betrieben werden. So deckt das System Motorströme von 3 bis 210 A ab. Üblicherweise liegt in der Antriebstechnik zu jeder Motorleitung noch eine Encoder-Leitung parallel. Bei Einsatz der Einkabel-Lösung HDSL kann die Encoder-Leitung entfallen. Die Encoder-Signale werden in zwei Adern der Motorleitung mitgeführt. Dabei eignet sich die integrierte Steuerung mit ihren skalierbaren Prozessorleistungen (Intel Atom mit 1,3 GHz bis Intel Core i3 mit 2,2 GHz) für einfache bis hoch anspruchsvolle Steuerungsaufgaben.