Sie sind hier: HomeFeldebeneAntriebe

SPS IPC Drives 2018: ‚Smarte und Digitale Automation‘ ist das Motto

Die SPS IPC Drives 2018 wirft ihre Schatten voraus. Der Veranstalter Mesago erwartet rund 1.700 Aussteller für die vom 27. bis 29. November in Nürnberg stattfindende Fachmesse für Automatisierungstechnik, die in diesem Jahr unter dem Motto ‚Smarte und Digitale Automation‘ steht.

SPS IPC Drives Bildquelle: © Computer&AUTOMATION

Zusammen mit der neuen Halle 3C belegen die 1.700 Aussteller der SPS IPC Drives nun 17 Messehallen beziehungsweise rund 135.000 Quadratmeter Fläche.

„Die IT ist zentraler Bestandteil der Automatisierungstechnik von morgen – das muss auch sehr deutlich auf einer SPS IPC Drives rüber kommen“, begründet Christian Wolf, Geschäftsführer von Turck und Vorsitzender des Ausstellerbeirates, den neuen Untertitel der SPS IPC Drives 2018. Mit anderen Worten: Wenn auch nach wie vor der ‚Arbeitscharakter‘ beziehungsweise die fachspezifischen Gespräche rund um die Automatisierungstechnik im Fokus stünden, so müsse sich die Messe künftig verstärkt auch als Digitalisierungs-Schaufenster präsentieren, welches das Machbare von morgen zeigt.

(v.l.): Christian Wolf, Sylke Schulz-Metzner und Martin Roschkowski Bildquelle: © Computer&AUTOMATION

Freuen sich auf eine erfolgreiche SPS IPC Drives 2018 (v.l.): Christian Wolf (Vorsitzender des Ausstellerbeirates), Sylke Schulz-Metzner (Bereichsleiterin SPS IPC Drives) und Martin Roschkowski (Geschäftsführer Mesago Messe Frankfurt).

Wie die beiden Branchen IT und Automation zusehends verschmelzen zeige unter anderem das starke Engagement, das IT-Firmen wie SAP bei der Erarbeitung industrieller Kommunikationsthemen – etwa bei OPC UA und TSN – einbringen. Ein Prozess, der sich auf der SPS IPC Drives auch in der Hallenbelegung widerspiegelt: So wurde bereits im vergangenen Jahr mit der Halle 6 eine komplette Messehalle rein dem Thema ‚Software & IT in der Fertigung‘ gewidmet.  „Dieses Konzept hat sowohl ausstellerseitig als auch was die Besucher betrifft sehr gut funktioniert und wir haben daher für die diesjährige Veranstaltung deutliche Vergrößerungswünsche und auch Neuanmeldungen aus diesem Themenbereich bekommen“, so Sylke Schulz-Metzner, Bereichsleiterin der SPS IPC Drives. Insofern  werde man in diesem Jahr zusätzlich die Halle 5 – in ihr war bis dato die mechanische Infrastruktur angesiedelt  – dem Thema ‚Software & IT‘ widmen.

Um an diese Entwicklung anzuschließen, findet erstmalig zur diesjährigen Messe ein Hackathon unter dem Motto ‚Digitale Ideen für eine smarte Automation‘ statt. In diesem Rahmen sollen gemeinsam für die Automatisierungsbranche nützliche und kreative Softwareprodukte entwickelt werden. Hierzu erhalten die Teilnehmer – das können entweder Studenten oder auch Start-Ups sein – konkrete Aufgabenstellungen, die sie dann innerhalb von 48 Stunden bearbeiten müssen. Die Vorstellung der Ergebnisse sowie die Siegerehrung finden am Nachmittag des ersten Messetages statt. Ausgelobt ist ein Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro – 8.000 Euro für das Siegerteam, 5.000 Euro für Platz 2 und 2.000 Euro für die Drittplatzierten. Nähere Informationen finden sich unter www.automation-hackathon.de.