Sie sind hier: HomeFeldebeneAntriebe

Antriebstechnik: LTI Motion forciert den Bereich Windenergie

Mit einem neuen Kompetenzzentrum Windenergie in Unna (Nordrhein-Westfalen) sowie Produktionsstandorten in Lahnau (Hessen) und Shanghai will LTI Motion das Windgeschäft zur strategischen Wachstumssäule ausbauen.

Pitch-Servoregler 'PitchOne' von LTi Motion Bildquelle: © LTi Motion

Neben den organisatorischen Veränderungen stellt LTI Motion zur Leitmesse WindEnergy Hamburg (25. bis 28. September) sein neues Pitch-Antriebssystem in der 5. Generation vor.

Bisher war der Bereich Windenergie inklusive der Produktion von Pitchantriebslösungen am Standort Unna ein Teil der LTI ReEnergy. Zukünftig wird das Windgeschäft wieder ganz in das Kerngeschäft der LTI Motion integriert und die Produktion an die Standorte Lahnau und Shanghai verlagert. Die Pitchverstellung gilt LTI zufolge seit jeher als klassische Servo-Antriebsaufgabe und füge sich dadurch optimal ins Portfolio der LTI Motion ein. Zudem wird das neue Kompetenzzentrum Windenergie am Standort Unna die Technologieentwicklung und Marktbearbeitung verantworten und weiter ausbauen.

„Durch den Aufbau einer zusätzlichen Lieferkette sowie weiterer Fertigungskapazitäten in China stellen wir uns den aktuellen Kundenbedürfnissen: Weltweite Service-Präsenz, kürzere Lieferzeiten und stärkere Kundenähe sind nur einige Vorteile, von denen Kunden dank der neuen Struktur profitieren“, erklärt Dr. Josef Wiesing, Geschäftsführer der LTI Motion GmbH.

Als Portfolio-Ergänzung wird LTI Motion nicht zuletzt wieder in den Eigenvertrieb der PitchMaster-Serie einsteigen, nachdem der bisherige Exklusiv-Partner Moog seinen Rückzug aus dem Pitch-Geschäft angekündigt hat. In diesem Zuge konnte LTI Motion im Rahmen strategischer Verhandlungen die alten IP-Rechte an der Pitchmaster-Serie zurück erwerben sowie weitere Vermarktungsoptionen erschließen.