Sie sind hier: HomeFeldebeneAntriebe

E-Bike-Projekt 'ethec': Elektro-Motorrad mit 400 km Reichweite entwickelt

Den Herausforderungen der urbanen Mobilität stellten sich Studierende der ETH Zürich mit dem Projekt 'ethec'. Herausgekommen ist ein Elektromotorrad mit besonderer Akku-Technik und einer Reichweite von 400 km.

Das Entwicklungsteam setzt sich aus 13 Maschinenbauern und einem Elektroingenieur der ETH sowie zwei Industriedesignern der ZHdK zusammen. Bildquelle: © ETH Zürich

Das Entwicklungsteam setzt sich aus 13 Maschinenbauern und einem Elektroingenieur der Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich sowie zwei Industriedesignern der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) zusammen.

Die jährlich durchgeführten Fokusprojekte der ETH Zürich bieten Studierenden die Möglichkeit, ein Produkt – vom ersten Entwurf, über das Engineering und Design, die Produktion bis hin zum Marketing – selbst zu entwickeln. Das notwendige Wissen wird im Selbststudium, parallel zu laufenden Lehrveranstaltungen und durch den Dialog mit Partnern aus der Industrie, Betreuern und Professoren zusammengetragen.

Da bei einer Bremsung rund 75 % der Energie am Vorderrad anliegen und damit bei konventionellen Motorrädern verloren geht, kommt bei ‘ethec’ ein Radnabenmotor im Vorderrad zum Einsatz. Dieser kann verwendet werden, um Bremsenergie zu rekuperieren und eine höhere Effizienz, mehr Sicherheit und Fahrspaß zu erzielen. Auch das Hinterrad verfügt über einen Elektromotor.

Die Lithium-Ionen Batterie mit ihren 1260 Zellen wird von einer thermoelektrischen Kühlung konstant auf idealer Temperatur gehalten. Durch das Zusammenspiel des Peltier-Elements und des Öls, das alle Zellen komplett umfließt, entsteht eine verlässliche und wartungsarme Stromquelle mit einer beeindruckenden Langlebigkeit ohne Reichweiteverlust. Die Gesamtspeicherkapazität beträgt 15 kWh und ermöglicht eine Reichweite von 400 km. 22 kW Dauerleistung und bis zu 50 kW Spitzenleistung erbringen die Radnabenmotoren und sorgen so für eine Spitzengeschwindigkeit von 135 km/h – das Tempolimit der Schweizer Autobahnen liegt bei 120 km/h.