Sie sind hier: HomeFeldebeneAntriebe

Motormodule: Untergebracht im flach gebauten Gehäuse

Die beiden AS-i-Motormodule BW3278 und BW3290 ergänzen das Sortiment von Bihl+Wiedemann. Ihr Gehäuse in flacher Bauform von 90 mm × 60 mm × 18 mm (B×H×T) ermöglicht auch eine Unterbringung in Kurven von Förderstrecken.

13_AS-i-Motormodule BW3278 und BW3290 von Bihl+Wiedemann Bildquelle: © Bihl+Wiedemann

Damit eignen sich die Geräte für vielfältige Montagesituationen in Kabelkanälen von Fördersegmenten, Pufferstrecken und anderen Materialflussapplikationen. Die Motormodule, an die sich je zwei 24-V-Rollenantriebe von Itoh Denki beziehungsweise Interroll oder Rulmeca anschließen lassen, verfügen jeweils über einen gemischten Eingangs- und Ausgangs-Slave und einen integrierten Passiv-Verteiler. Dabei werden die Eingänge aus AS-i versorgt, die Ausgänge aus 24-V-Hilfsenergie. Drehinformationen werden über einen AS-i AB-Slave übertragen und die entsprechende Geschwindigkeit über AS-i-Parameter definiert. Der Anschluss an AS-i und AUX erfolgt über Profilkabel.