Sie sind hier: HomeFeldebeneAntriebe

Maschinenmodularisierung: Motion Control aus dem Baukasten heraus

Modularisierung ist im Maschinenbau nicht unbedingt ein neuer Trend. Allerdings: Durch die Ansätze von Industrie 4.0 bekommt das Thema jetzt noch einmal einen ganz speziellen Drive.

Modularisierung im Maschinenbau, Lenze Bildquelle: © Lenze

Produktionsmittel modular zu konzipieren – diese Zielsetzung existiert seit über 20 Jahren. Dennoch konnte sich dieser Trend bis heute nicht wirklich durchsetzen. Woran liegt das? Um Modularisierung ganzheitlich zu betrachten, sind neben der Mechanik die Software und die Elektronik-Ebene tiefgreifend zu modularisieren. Doch genau bei diesen beiden letztgenannten Bereichen ist dies bis dato nicht mit der gebotenen Konsequenz geschehen. Entsprechend ist hier das Potenzial für Verbesserungen nach wie vor hoch.

Dass modulare Maschinen monolithischen Lösungen trotzdem immer mehr den Rang ablaufen, scheint außer Frage. So prognostiziert unter anderem eine Marktanalyse von Quest TechnoMarketing aus dem Jahr 2014 über die Entwicklung des Engineering der Maschinenautomation bis 2017, dass das künftige Wachstum vor allem aus der Herstellung modularer Maschinen resultieren wird und der Anteil monolithischer Lösungen gleichzeitig zurückgeht. So steigt die Anzahl der modularen Maschinen mit 36 % doppelt so stark wie die allgemeine Maschinenproduk­tion. Schon heute macht der Anteil überwiegend modularer Maschinen rund die Hälfte der Gesamtproduktion aus. Welche Rahmenbedingungen liegen dieser Entwicklung zugrunde?

Die Antwort auf diese Frage findet sich hier weniger in einem „Was hat sich verändert?“, sondern vielmehr im „Was ist hinzugekommen?“. Hierbei muss man wissen, dass Modularisierung – wie eingangs bereits angedeutet – sehr lange ein mechanisch geprägtes Thema war. Parallel dazu hat sich schließlich der mechatronische Ansatz entwickelt, der eine gleichzeitige Betrachtung von Mechanik, Hardware und Software beinhaltet. Es ist jetzt die kon­sequente Übertragung dieses mechatronischen Gedankens auf die Modularisierung, die zum Durchbruch führen wird.