Bild 1: Ergebnisse der Ernst & Young-Studie im Detail