Sie sind hier: Home

Heftarchiv

Ausgabe 2/2017: Die virtuelle Inbetriebnahme

Heftcover zu Ausgabe 2/2017

Maschinen- und Anlagen vor dem physikalischen Aufbau virtuell in Betrieb nehmen – damit sparen Unternehmen Zeit und Geld. Bei der Durchführung gibt es einige Aspekte zu beachten: von der Modellierung des Maschinenmodells bis hin zur Darstellung der Ergebnisse. Heft bestellen

Aktuell

News-Ticker

Aktuelles aus der Branche

M2M Hotspot

Unternehmensebene

Steuerungsebene

Vom Bastler-Image lösen

Im Umfeld der Industrieautomatisierung gilt der Raspberry Pi vielfach noch immer als Bastlerlösung. Dies zu ändern, hat sich das Open-Source-Projekt 'Conmelon' zum Ziel gesetzt. Wie dies geschehen soll, erläutert Thomas Baier, Geschäftsführer von qmd4. mehr über „Vom Bastler-Image lösen“

Audi macht 'mobil'

Um die rapide steigende Zahl an Fahrzeug-Varianten im Automobilbau in den Griff zu bekommen, tüftelt Audi an einem neuen Produktionskonzept: Weg von der Fließband-Fertigung hin zur modularen Montage. Mobile Lösungen spielen hierbei eine wesentliche Rolle. mehr über „Audi macht 'mobil'“

Feldebene

Die Hybrid-USV

Wie sehen moderne Konzepte zur unterbrechungsfreien Stromversorgung aus? Eine Zukunftsvariante könnte sein, eine Online-USV-Lösung mit Photovoltaik-Anlage und Batterie-Einspeicherung zu kombinieren. mehr über „Die Hybrid-USV“

Nachgehakt

Integrationsprobleme ade!

Das Partnerprogramm 'Open Integration' soll helfen, Risiken bei der Inbetriebnahme von Anlagen zu verringern und die Integration von Komponenten in Automatisierungssysteme zu vereinfachen. Den Status quo erläuitert Peter Rippen, Director Strategic Alliances bei Endress+Hauser. mehr über „Integrationsprobleme ade! “